Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Taizé 2017

Taizé 2017

Eine Woche in der Communauté von Taizé

In der Osterwoche sind vom JuPfa zwei Kleinbusse, gefüllt mit jungen, jüngeren und (etwas) älteren Menschen nach Taizé gefahren.

Wer nach Taizé kommt, ist eingeladen, im gemeinsamen Gebet und Gesang, in Stille, im persönlichen Nachdenken und Gesprächen mit anderen, nach Gemeinschaft mit Gott zu suchen.
Die Erfahrungen und Erlebnisse waren für jeden Taizéfahrer anders, aber für Alle positiv. Einige Teilnehmer haben diese in Bildern und Texten festgehalten. Ich habe sie für Euch zusammengefasst. Euer Dirk

Hier sind sie:
Taize war für mich …
… etwas völlig neues. Die Vorstellung einer typischen Rüstzeit lässt sich nicht wirklich anwenden.
… nicht nur ein Ort, sondern eher ein Gefühl, ein Prozess der Weiterentwicklung.
… ein Ort an dem ich neue Menschen, andere Kulturen und Vorstellungen über Gott und die Welt kennengelernt habe.
… Freude
… Weiterentwicklung im Glauben
… Stärkung für den Alltag
… Einheit in Jesus Christus
… Hoffnung

 Das hat mich bewegt.
Ich habe wahrscheinlich noch nie so viel über mich und andere gelernt und in mein „echtes“ Leben mitgenommen.
Einfachheit und Bescheidenheit bedeuten eigentlich Freiheit.

Taizé verbindet Menschen, weil jeder so angenommen wird, wie er gerade ist, egal wie er aussieht oder was er glaubt. Die Gottesdienste bestehen im Wesentlichen aus simplen Gesängen und der Zeit der Stille und des Gebets. Essen und Unterkünfte sind auf das Notwendigste reduziert. Im Laufe der Zeit lernt man … das schätzen und fragt sich: „Wozu eigentlich mehr haben?“ Seltsamerweise hat sich der Verzicht … als befreiend angefühlt. Man lernt jeden Tag neue Menschen kennen. Hier ist es völlig normal, vorher Fremde anzusprechen und mit ihnen über persönliche Themen zu diskutieren.
Taizé ist ein Ort, an dem man merkt, dass Sprachen und Ländergrenzen keinen Einfluss auf unser Inneres haben.
In der Stille hier in Taizé, ist mir Gott wieder viel näher gekommen.

 

5.0/5 rating 1 vote

Bildergalerie

Taizé 2017

Autor(en)

Elena

Elena

Jugendwartin

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.